English

Wiederholungstat

Wiederholungstat | von Autor John | Bizarrstudio Elegance Blog

Nach meiner ersten Session bei Lady Pam war mir, beim Verlassen des Studios, bereits klar sie wieder aufzusuchen.

Mein zweites Treffen mit meiner Herrin wieder per Mail vereinbart und ich durfte mir auch ein Outfit wünschen und von meinem Kopfkino berichten. Die Anfahrt zum Studio verlief nicht ganz so nervös wie bei meiner SM-Entjungferungsfahrt aber als ich vor der Studiotür stand schlug mein Herz trotzdem wieder höher.

Als die Tür dann aufging und ich in Lady Pams bezaubernde Augen schaute und Momente später ihren Traumbody, in feinstes Latex gehüllt, bewundern durfte war es wieder um mich geschehen.

Ich durfte meiner Herrin in unser Spielzimmer folgen wo sie sich in ihren Thron setzte und mich vor ihr Platz nehmen ließ. Wir sprachen nochmal über mein Kopfkino bevor sie mich zum Duschen schickte mit der Ansage zu klopfen sobald fertig. Ich tat wie befohlen und war zum zweiten Mal an diesem Tag in freudiger Erwartung auf meine Herrin.

Lady Pam öffnete die Tür, drängte mich einen Schritt zurück und legte mir sogleich mein Halsband an. Wie beim ersten Mal säuselte sie mir schmutzige Dinge ins Ohr und bearbeitete dabei meinen Schw.. Sie ist eine Meisterin gleich bei Eintritt die richtige Atmosphäre zu schaffen und mich auf Touren zu bringen. Ein beherzter Griff an mein Gemächt und ich durfte ihr wieder in unser Spielzimmer folgen. Dort angekommen platzierte mich Lady Pam vor dem großen Spiegel und kümmerte sich um meine Nippel um kurz darauf den Raum zu verlassen um weitere Toys zu holen. Nach ihrer Rückkehr bekam ich eine Latexmaske aufgesetzt die sich herrlich eng um meinen Kopf schmiegte.

Als nächstes wurden mir Eier und Schw. abgebunden und ich durfte mich wieder im Spiegel betrachten. Wohl zufrieden mit ihrem Werk wurde ich sodann in den Ganzkörperbefestigungsstuhl verfrachtet und fixiert. Nun gab es kein Entkommen mehr. Nachdem meine Herrin ihr Fixierwerk vollbracht hatte, verpasste sie mir Elektro-Vakuumnippelsauger. Da ich noch keine Erfahrung mit Strom gemacht habe begann Lady Pam vorsichtig mit der Strombehandlung.

Als der, aus ihrer Sicht, passende Stromfluss eingestellt war begann sie sich meine Hintertür vorzunehmen. Auch hier merkt man ihre Erfahrung mit Anfängern. Ich wurde erst mit den Fingern vorgedehnt bevor mir der Vibrodildo eingeführt und eingeschalter wurde. Die Vibration im Anus, fixiert im Stuhl und mein Schw. abgebunden in den Händen meiner Herrin, einfach ein geiles Gefühl.

Lady Pam trieb mich so schon nah ans Abspritzen, aber natürlich durfte ich noch nicht. Ich wurde zunächst von allen Geräten und vom Stuhl befreit, nur um mich Momente später wieder an den Strafbock befestigt wiederzufinden, mein Hintern für meine Herrin voll zugänglich. Und es folgte was folgen musste: Lady Pam schnallte sich den Strap-On um und nahm mich in bester Pam-Manier.

Nachdem sie mich ordentlich genommen hatte wurde ich abermals befreit und meine Herrin brachte mich per Hand zum Abspritzen. Es folgte die erfrischende Dusche, ein Plausch mit Lady Pam bei einem Espresso und die Gewissheit bei der Wahl meiner Herrin voll ins Schwarze getroffen zu haben. Session Nummer drei war nur eine Frage der Zeit.

Autor: John - am 11.06.2019
Bestes Studio in Deutschland
Bestes Studio
Die erfahrenen Studio-Betreiber