English

The delicious wet

The delicious wet | von Autor Champaign | Bizarrstudio Elegance Blog

English version available soon.

Ich hegte in meiner Phantasie schon länger den Wunsch mich der anderen Art der Erotik zu nähern, aber mir fehlte meist der Mut. Mich ziehen blonde Damen in den Bann und meiner Phantasie schwebte mir der dienende devote Part vor und das gleich für mehrere Damen.

So habe ich im Internet gestöbert und bin auf das Studio Elegance und in weiterer Folge auf Baroness Davina Dust gestoßen und habe sie auch kontaktiert.

Baroness Davina Dust war so nett und hat für mich die Session organisiert, mit ihr habe ich auch meine Wünsche via e-mail besprochen. Da ich noch der unerfahrene Besucher bzw. Klient von dominanten bzw. bizarren Diensten bin, habe ich Baroness Davina Dust meine Wünsche, Natursekt und Dirty Games geschrieben. Ich wollte die Heranführung an das köstliche Nass nicht nur durch eine, sondern gleich von mehreren Damen erleben. Also alles mit Miss Dust via Mail besprochen und auf nach München. Ich reiste mit dem Zug an, dieser hatte ne Panne und so verschob sich mein Antritt bei meinen Göttinen um eine Stunde. (War natürlich schon kein guter Einstand - ich muss dazusagen, ich hab Baroness Davina Dust natürlich informiert). Aber meine so schon imens hohe Nervosität steigerte sich noch mehr und artete auch in Stress aus.

Als ich dann endlich eintraf und mir Miss Dust die Tür öffnete, habe ich schon mal zwei der drei im Vorhinein von ihr geschriebenen Regeln missachtet. welches mit einem sehr strengen Blick bestraft wurde. Und ich sag euch die Augen von Baroness Dust können einem fesseln und Respekt einflößen. Dann wurde ich mal in die Räumlichkeiten gebracht und es wurde noch mal alles besprochen und der Tribut übergeben, (ich sag nur dazu überlegt euch genau was ihr noch erwähnen möchtet - denn Sachen, welche man nicht möchte, die man vergisst zu erwähnen werden dann nicht beachtet - bei einem relativen Neuling wie mir noch nicht so krass, aber ich glaube bei einem erfahrenen Gast - könnte das schon ins Auge gehen)

Dann ging es erstmal ab unter die Dusche und zurück aufs Zimmer dort wurde mir eine Augenbinde verpasst - und dann gleich zurück in die Nasszelle (wollte ja Natursekt und Dirty Games) dort musste ich mich auf den Boden legen - Baroness Davina Dust - bat eine zweite Dame in den Raum - welche dann meinen Schwanz mit ihrem NS abduschte, während ich diesen leicht Wixen musste und dann den warmen NS auf dem Körper verreiben durfte (das geile war ich wusste nicht wer es war und wie die Dame aussah - ich wusste nur Blond also die Wahl war zwischen Unbekannt oder Lady Pamela) - und ich kann euch sagen, die Dame, welche auch immer da war, hat einen richtigen Sturzbach über mich ergossen.

Die Dame verließ dann den Raum und Baroness Davina Dust machte nochmal das gleiche - nach ihrer Entleerung über meinem Körper befahl sie mir mich ebenfalls einzureiben und solange bis die Tür ins Schloss fällt. Ich durfte erst dann die Augenbinde abnehmen aufstehen und mich und die Augenbinde duschen und nach fertiger Duscherei wieder aufsetzen, (dies hab ich leider vergessen - und natürlich gab es dann von Davina wieder nen bösen Blick). Dann folgte ich Davina wieder blind zurück ins Zimmer, ihren Anweisungen folgend. Dort ließ sie mich nun in der Mitte stehen und plötzlich erschien neben mir ne zweite Dame die mir ins Ohr flüsterte was sie und Davina nun mit mir anstellen werden, sie verriet mir dass sie Lady Pamela sei und sie es war die sich auf mir in der Nasszelle entleert hatte. Sie geilte mich richtig auf und dann ging sie wieder, danach musste ich Baroness Dust jegliches Detail erzählen, was mir Lady Pamela ins Ohr flüsterte. Und schon erschien eine weiter Dame, welche sich mir nicht vorstellte, also war ich wieder im ungewissen wer es war und wie sie aussah, sie geilte mich dann ebenfalls auf und band mir gleich den Schwanz ordentlich ab. dann führte sie mich auf eine Latex Liege am Boden und fixierte meine Kopf (ich befürchtete nun schon das Schlimmste, dass einen Trichter in meinen Mund bekam und die nächste Ladung NS aufnehmen durfte/musste.

Meine Befürchtungen trafen nicht ein. Ich durfte die Dame ertasten (zumindest Beine und Hintern - ein geiler Hintern) Sie spielte ein wenig mit meinen Schwanz (leichtes trampling oder CBT) und sie hat dann Zielpissen auf meinem Schwanz veranstaltet - da er wie eine Eins Stand und sie die Spitze treffen wollt, das ist ihr dann auch gelungen. Einreiben war wieder angesagt. Im Gepräch zwischen den anderen Dominas hab ich dann rausgefunden, dass es Lady Johanna war. Dies wurde nicht mit wohlwollen wahrgenommen, sondern Strafe angedroht welche nicht eintraf.

Es ist in der Zwischenzeit eine dritte Domina im Raum eingetreten. Da musste ich gleich raten wer es war. Ich bekam einen Tipp und überlegte fast zu lange und sagte Lady Lillith. Meine Antwort wurde nur mit einem höhnischen Lachen quittiert und ich musste sagen ob ich richtig lag. Ich sagte dann Ja. (Gott sei Dank). Sie schien mir streng, sie bezeichnete mich als Frischfleisch und wollte mich gleich schlachten, was Baroness Dust nicht zuließ. Nun ihren Natursekt hab ich natürlich auch noch abbekommen und den durfte ich einreiben. Das wilde Treiben hatte ein Ende als ich den Sekt wieder eingerieben hatte. Danach band mich meine Baroness los und führte mich in einen anderen Raum. Ich konnte nur erahnen dass es die Nasszelle war wo ich schon war. Dort wartete schon eine weitere Dame auf mich. Nun wurde mir nach schätze ca. 1 h die Augenbinde abgenommen. Beim Abnehmen der Augenbinde schaute ich genau in die Augen von Lady Pamela. Sie ist echt eine extrem fesche und geile Erscheinung. (Als ich sie sah ging mein Pulsschlag nach oben).

Nun bespielten mich Davina Dust und Lady Pamela sagten mir auf extrem erotische Weise was sie mit mir anstellen werden. Sie streuten immer wieder gegenseitige Küsse ein. und spielten auch mit meinen Brustwarzen (ich bin extrem Schmerzempfindlich und schritt immer wieder ein wenig zurück, welches solange wiederholt wurde bis ich gehorchte und stehen blieb) Nun musst ich mich auf den Boden knien (eingenommene gerade Sklavenhaltung und durfte von Lady Pamela den Slip auf die Seite ziehen. Mir sprangen mal gleich große Schamlippen entgegen und ein großer Kitzler. (ich empfand es jedenfalls als groß). Ich musste dann Ihre Lustgrotte mit drei attributen beschreiben. Ich machte das nicht ganz mit der gewünschte Erwartungshaltung der Damen und bekam die zweite Chance bei Baroness Dust. wieder nicht die ganz ordinären Ausdrücken (sie meinen nur ich hätte mein Gehirn im Schwanz - was zu diesem Zeitpunkt auch stimmte.

Dann folgte schon die nächste Aufgabe. Lady Pamela gab mir einen Cocktailbecher in die Hände, welchen ich unter ihre Grotte halten musste. Sie pisste gekonnt nur halb voll und steckte eine Strohhalm in den Becher. Nun durfte ich Ihren NS kosten und musst ihn natürlich mit drei Attributen beschreiben. Danach wurde mein Allerwerterster gedehnt und ein Trichter eingeführt. Ich musste mich nach vor Beugen. Lady Pamela setzte sich drauf und pisste mir in mein Arschloch. Dies durfte ich alles über einen Spiegel beobachten. Als den Damen das zuwenig war nahm Lady Pamela eine Schüssel und pisste diese direkt vor mir kniend halb voll. Nun musst ich die Kerzenhaltung einnehmen und mir wurde mit eine Schöpfkelle noch mehr NS in meinen After ein geführt. ein richtiger NS Einlauf. Als das immer noch zu wenig war füllten Sie den restlichen NS in der Schüssel in eine Spritze und haben diesen auch noch in den Anus eingeführt. (Dies geschah dreimal).

Dann musste ich mich flach auf den Rücken legen und LadyPamela ergoss den restlichen Blaseninhalt in meinen Mund. Da ist noch einiges gekommen (mensch hat die Frau ne Blase). Ich schaffte es leider nicht alles zu schlucken. Baroness Dust sagte nur dass Sie für mich noch ein besonderes Menü auf Lager hätte, aber später. Ich durfte mich nun duschen und wurde anschließend angewiesen auf die Toilette zu gehen um den ganzen NS Einlauf rauszulassen. Da ist einiges gekommen, das könnt ihr mir glauben. Ach ja für diese Übung wurde der keusch gehaltene Schwanz befreit. Nach meinem Toilettenbesuch wurde ich von Davina in einen Klinikraum geführt und dort auf einem Gynostuhl gefesselt. Natürlich war Lady Pamela wieder anwesend. Dort wurde ich dann an die Venus 2000 angeschlossen und zusätzlich von Lady Pamela meine Prostata massiert. So viel wie ich da abgespritzt habe, dass habe ich noch nie vorher erlebt.

Lady Pamela hat sich danach von mir verabschiedet Eigentlich sollte die Session mit Baroness Davina Dust noch weiter gehen, aber aufgrund meiner verspäteten Ankunft musste ich abkürzen. Das war im Sinne von mir und Davina, da sie Zweifel hatte dass ich den Rest noch schaffen würde, wo mit sie vermutlich recht hatte. Somit ging ich unter die Dusche und zog mich danach im Zimmer an und hatte noch ein nettes Nachgespräch mit Davina Dust. Wir plauderten ganz entspannt über die Session meinen Eindruck und auch Private Dinge.

Für mich war dieses Erlebnis der Startschuss zum Sklaven. Ich durfte in dieser Session auch eine meiner wenn nicht sogar meine wahre Herrin kennenlernen.

Die Fortsetzung meiner Sklavengeschichte folgt...

Author: Champaign - posted on 01/03/2017
Best studio in Germany
Best studio
The experienced studio operators